• 10% Rabatt auf alle Kinderprodukte*
Angebot in:
Angebot noch:

*Aktionszeitraum: 20.05. - 01.06.22. Gilt für alle Produkte der Kategorie "Kinder", ausgenommen Bücher & Kalender. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.

Bestellungen ab 40€ Warenwert erhalten Sie versandkostenfrei!
DEFA Kinderfilm Box (10er DVD Schuber)

DEFA Kinderfilm Box - Limitierte Auflage (10er DVD-Box)

Artikelnummer: 100567
69,99 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit in ca. 4- 5 Werktagen

Achtung:

10% Rabatt auf alle Kinderprodukte*

*1
Kindertag

*gilt für alle Produkte der Kategorie "Kinder", ausgenommen Bücher & Kalender. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen. 

*1 Angebot gültig bis zum 01.06.2022
DEFA Kinderfilm Box - Limitierte Auflage (10er DVD-Box) Mit dieser limitierten Kinderfilm Box... mehr

DEFA Kinderfilm Box - Limitierte Auflage (10er DVD-Box)

Mit dieser limitierten Kinderfilm Box erhalten Sie die zehn beliebtesten Kinderfilme aus de DDR Fernsehen!

In dieser Box ist enthalten:

Familie Wirbelwind (Ungarn 1981)

Bei den Faragós, genannt Familie Wirbelwind, ist immer etwas los! Mutter und Vater Faragó leben in einer Zwei-Zimmerwohnung mitten in Budapest, mit ihren Söhnen Feri und Laci, der kleinen Tochter Andrea und Wellensittich Juri, dem Hamsterpärchen Gustl und Gisela, einer Schildkröte, einer Dohle und nicht zu vergessen: einem riesigen Gummibaum. Jederzeit werden Freunde, Oma und Opa und deren tierische Begleiter herzlich empfangen. Für ein Turnier mit den Kindern wird aus dem großen Esstisch schnell eine wunderbare Tischtennisplatte. Mit Fantasie und guter Laune genießen die Faragós ihr Leben auf den wenigen Quadratmetern. Trotzdem hat Vater Faragó das große Ziel, mit seinem Buch bald so viel Geld zu verdienen, dass sie sich davon ein richtiges Traumhaus kaufen können. So macht sich die ganze Familie auf zur Hausbesichtigung, um am Ende festzustellen, dass der Vater noch viele Bücher schreiben muss.

Familie Wirbelwind auf Urlaub (Ungarn 1987)

In diesem Sommer fällt die Urlaubsreise aus. Die drei Kinder der Familie Faragó, genannt Familie Wirbelwind, sind schwer enttäuscht. Aber schon bald wissen die drei, wie sie die Sache selber lösen können. Vor einiger Zeit lernten sie eine alte Dame kennen, die ihnen vom Donaudampfer »Ramona« erzählte. Auf diesem Schiff war ihr Mann vor vielen Jahren Kapitän und sie weiß auch ganz genau, wo dieses Schiff vor Anker liegt. Das ist natürlich DIE Urlaubsidee! Der Dampfer müsste nur flott gemacht werden – und alle Freunde und Tiere hätten Platz. So macht sich die erwartungsvolle Großfamilie auf Abenteuerreise. Aber als sie an der Anlegestelle ankommen, wird die Urlaubsstimmung getrübt, denn dort schwimmt nur ein Schiffswrack. Familie Wirbelwind macht sich ans Werk, den Kahn wieder auf Vordermann zu bringen. Nach tagelanger Arbeit legen sie endlich vom Ufer ab. Doch die Fahrt ist kurz ... Trotzdem steht für alle fest: Es waren wunderbare Ferien.

Maria und Mirabella (Rumänien/UdSSR 1981)

Es war einmal ein Frosch, Oaky, der so verfressen war, dass er die eigenen Freunde verschluckte, zum Beispiel das Glühwürmchen. Und es war einmal ein Glühwürmchen, das nicht leuchten konnte, weil es fürchtete zu verbrennen. Und dann gab es noch einen Schmetterling, der Angst vor dem Fliegen hatte. Eines Tages kamen die beiden Mädchen Maria und Mirabella in den Wald, wo unsere drei Freunde lebten. Sie fanden den Frosch Oaky mitten im Sommer eingeschlossen in einem dicken Eispanzer, weil er mit seiner frechen Behauptung, die Frösche seien zu nichts nütze, die Waldfee verärgert hatte. Maria und Mirabella hatten Mitleid mit dem Frosch und beschlossen, zur Waldfee zu gehen und sie für Oaky, der seine Dummheit inzwischen bitter bereute, um Verzeihung zu bitten. Unterwegs trafen sie noch andere Hilfsbedürftige – das nichtleuchtende Glühwürmchen und den nichtfliegenden Schmetterling. Gemeinsam machten sie sich auf die abenteuerliche Suche nach der Waldfee.

Philipp, der Kleine (DDR 1975)

Philipp ist klein, zu klein für sein Alter, und darunter leidet er. Die Klassenkameraden verspotten ihn, wenn er beispielsweise in der Schule kaum an die Tafel reicht. Er träumt davon, große Taten zu vollbringen, um die Achtung der anderen zu gewinnen. Unverhofft bekommt Philipp von einem alten Musikalienhändler ein wundersames Instrument: Eine kleine Blockflöte, mit der man Dinge und Lebewesen größer und kleiner zaubern kann. Nur sich selbst nicht. Die Zauberkünste sorgen für allerhand Aufregung: Ein Kätzchen wird zum Löwen, die Schulglocke schrumpft und der Fußball wird riesengroß. Viel wichtiger aber ist, dass Philipps Flötenspiel immer schöner wird. So schön, dass die Leute verzaubert auf dem Marktplatz stehenbleiben und seiner Musik lauschen.

Der Katzenprinz (DDR/CSSR 1979)

Der Vater von Radek und Theresa wird zum Verwalter eines Schlosses ernannt, und die ganze Familie zieht um, einschließlich der Katze Liesel. In dem geheimnisvollen Schloss arbeitet der Restaurator Albert, der Kinder und Katzen nicht mag. Eines Tages finden die Kinder ihre Katze samt Jungen in einem Bach. Sie glauben, dass das Schloss verwunschen ist und machen sich auf den Weg ins Märchenland, um das »Wasser des Lebens« zu holen. Es muss aus dem Blut dreier Ungeheuer gebraut werden. Auf ihrem Weg begegnen sie zahlreichen Märchenfiguren und bekommen nach gefahrvollen Abenteuern das Blut für ihren Trank. Wird es ihnen gelingen, das Schloss zu entzaubern?

Der lange Ritt zur Schule (DDR 1981)

Der zehnjährige Alex schaut sich heimlich einen Western im Fernsehen an. Am nächsten Morgen wird das Gesehene Wirklichkeit: Die Westernhelden stehen in seinem Wohnzimmer und drohen, die ersehnte Goldmedaille im Sport zu stehlen. Sein Fahrrad verwandelt sich in einen Mustang, der Weg zur Schule in ein Westernabenteuer, die Lehrer in Indianer oder Cowboys und seine Klassenleiterin in eine Saloon-Dame. Gemeinsam mit seinem Helden, dem Roten Milan, erobert Alex die Goldmedaille schließlich wieder zurück. Dabei hat die erste Stunde schon längst begonnen, und Alex kommt zu spät zur Schule. Vor dem Direktor muss er eine Erklärung finden ...

Geheimnis der 17 (DDR 1963)

Eine Gruppe von Kindern bekommt vom Bürgermeister den Auftrag, die alte Burg im Ort zu pflegen, die der Sage nach von den Hussiten erstürmt worden ist. Die Kinder sind begeistert, denn die Burg ist der ideale Ort für ihre Ritterspiele! Allerdings haben sie etwas andere Vorstellungen von Denkmalpflege als die Erwachsenen. So kommt Lothar auf die Idee, ein historisches Schwert aus dem Burgmuseum an einem Schleifstein zu schärfen. Das gibt Ärger, und die Kinder müssen die Burg wieder verlassen. Aber das wollen sich einige aus der Gruppe nicht gefallen lassen. Sie gründen einen geheimen Hussitentrupp und schwören, auf ihre Burg zurückzukehren.

Weiße Wolke Carolin (DDR 1984)

Der 12-jährige Hannes lebt am Greifswalder Bodden. Er hat sich in seine Mitschülerin Carolin verliebt und wäre am liebsten immerzu mit ihr zusammen. Ein seltsames Glücksgefühl erfüllt den Jungen, wenn er an das Mädchen denkt. Aber warum sitzt seine Carolin in letzter Zeit so oft mit Benno zusammen? Hannes erlebt Qualen der Eifersucht, während Kerstin froh über die Wendung ist, da sie Hannes mag. Sie sucht seine Nähe, aber Hannes tröstet das wenig. Er fragt sich, was er tun kann, um Carolin zu imponieren.

Es müsste etwas ganz Großartiges sein, damit sie ihn bewundert. Da fasst er einen tollkühnen Plan.

Hallo Brüderchen (Ungarn 1971)

Morgens herrscht bei Familie Balog immer große Hektik. Alles ist auf die Minute genau eingetaktet: Frühstück vorbereiten, essen, waschen, anziehen... Da ist wenig Zeit für den aufgeweckten und phantasiebegabten kleinen Öcsi. Wegen einer Lappalie wird er von seinem Vater ins Badezimmer gesperrt. Dort landet plötzlich ein kleines Märchenschiff mit zwei Zwergen. Öcsi bittet sie um Zeit, denn an ihr scheint es immer zu mangeln. Doch die Zwerge antworten: »Die Zeit kannst du dir nur selber verschaffen. Es gelingt dir, wenn du tapfer, stark und geschickt bist«. Auf ihrem Schiff bringen sie den Jungen aus dem Haus und schicken ihn auf die Wanderschaft. Er besteht einige Prüfungen und macht sogar die Bekanntschaft eines Königspaares mit seinem Hofstaat, ehe er endlich im Reich des siebenköpfigen Drachens anlangt, der die Zeit bewacht. Wird Öcsi ihn besiegen?

Zirri – das Wolkenschaf (D 1992)

Christine, genannt »Schiene«, verbringt ihre Ferien auf dem Bauernhof der Großeltern und entdeckt in der Schafherde ihres Opas das strahlend weiße Wolkenschaf Zirri. Es lebt eigentlich am Himmel in der Milchstraße, wurde aber von den schwarzen Rauchwolken des Schnapsfabrikanten auf die Erde gedrängt. Hier fühlt es sich furchtbar einsam und will schnell wieder zurück zu den anderen Wolkenschafen. Mit der Unterstützung einer Schornsteinfegerin, einer Trapezkünstlerin und eines Zauberers versucht Schiene vergeblich, Zirri zurückzubringen. Schließlich muss die Feuerwehr mit ihrer langen Leiter helfen.

DVD-Info:

  • Anzahl DVD: 10
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: VZ-Handelsgesellschaft
  • Genre: Kinder/Deutscher Film/DEFA-Film
  • Spieldauer: 741 Minuten
  • Originaltitel: Familie Wirbelwind / Familie Wirbelwind auf Urlaub / Maria und Mirabella / Philipp, der Kleine / Der Katzenprinz / Der lange Ritt zur Schule / Geheimnis der 17 / Weiße Wolke Carolin / Hallo Brüderchen
  • Sprache: Deutsch
  • Tonformat: Deutsch DD 2.0 Dual Mono
  • Bildformat: 1.33:1
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kinder DVDs