• 25% Rabatt im Wintersale*
Angebot in:
Angebot noch:

*Aktionszeitraum: vom 28.01.23 bis 11.02.23. Gilt für alle Produkte der Kategorie "Wintersale", auch für bereits reduzierte Produkte. Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb abgezogen. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar.

Versandkostenfrei ab einem Warenwert von 40,00 €

Stunde des Skorpions (DVD)

Artikelnummer: 100760
14,95 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit in ca. 4- 5 Werktagen

Geschenkverpackung verfügbar

Der Artikel kann als Geschenk verpackt werden. Sie können dabei aus verschiedenen Verpackungen wählen. Bitte wählen Sie die Option auf Geschenkverpackung im Warenkorb.

Eine internationale Sicherheitsorganisation soll verhindern, dass eine neuartige Energiequelle... mehr

Eine internationale Sicherheitsorganisation soll verhindern, dass eine neuartige Energiequelle in die falschen Hände gerät und als Superwaffe eingesetzt werden könnte. Dabei muss sie nicht nur die letzten kapitalistischen Machtgruppen unter der Führung des Industriellen Vanderbrook bekämpfen, sondern auch eine Reihe von Einbrüchen in wissenschaftliche Einrichtungen aufklären. Die Täter scheinen unsichtbar zu sein und schrecken auch vor kaltblütigen Morden nicht zurück. Als an einem Tatort merkwürdige Fußabdrücke entdeckt werden, liegt die Vermutung nahe, dass Außerirdische dahinterstecken.

Einer der ersten Science-Fiction-Fernsehfilme der DDR in drei Teilen nach dem Roman „Die Unsichtbaren“ von Günther Krupkat ("Gefangene des ewigen Kreises") mit Sängerin Vera Oelschlegel ("Der schweigende Stern", "Die Spur führt in den 7. Himmel", "Schlafwagen Paris-München", "Brennende Ruhr", "Rendezvous mit Unbekannt", Istanbul-Masche"), Otto Mellies ("Jugend ohne Gott", "Des Drachens grauer Atem", "Begegnungen", "Martin Luther", "Der Geisterseher"), Gunter Schoß ("Die Bilder des Zeugen Schattmann", "Scharnhorst", "Die Räuber"), Eva-Maria Hagen ("Immer am Weg dein Gesicht", "Wolf unter Wölfen", "Schlafwagen Paris-München", "Das grüne Ungeheuer",

Portrait

Otto Mellies, geboren 1931 in Stolp, Provinz Pommern, kam nach dem Krieg nach Schwerin, besuchte die Staatliche Schauspielschule, ging 1956 ans Deutsche Theater, übernahm auch zahlreiche Rollen in DEFA-Filmen und stand nach 1990 in Tatorten, Politthrillern und Fernsehspielen vor der Kamera.

preview of episoden mehr
  • Anzahl DVD: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: OneGate Media GmbH
  • Genre: Science Fiction/Schwarz-Weiß-Film/TV-Produktion/Deutscher Film
  • Spieldauer: ca. 180 Minuten
  • Sprache: Deutsch
  • Tonformat: Deutsch: DD 2.0 Mono
  • Bildformat: 4:3 Vollbild (1.33:1)
  • Regisseur: Horst Zaeske
  • Komponist: Karl-Heinz Schröder
  • Produktionsjahr: 1968
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Filme & Serien aus dem DDR-Fernsehen