Versandkostenfrei ab 40€!

Sechs auf einen Streich Märchen Vol. 15 (3er DVD-Box)

Artikelnummer: 160547
Sechs auf einen Streich Märchen Vol. 15 (3er DVD-Box)

Sechs auf einen Streich Märchen Vol. 15 (3er DVD-Box)

Artikelnummer: 160547
19,99 € 24,99 € (20,01 % gespart)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Märchenklassiker aus der erfolgreichen ARD-Reihe Sechs auf einen Streich Sechs auf einen...mehr

Märchenklassiker aus der erfolgreichen ARD-Reihe Sechs auf einen Streich

Sechs auf einen Streich - Das sind alte Märchenklassiker von Hans Christian Andersen  und der Gebrüder Grimm neu verfilmt. Gedreht wurde auf romantischen Schlössern und in verwunschenen Wäldern in ganz Deutschland. Dabei entstanden zauberhafte Märchenfilme.

Auf dieser Märchen-Box sehen Sie:

  • Prinz Himmelblau und Fee Lupine
  • Der Schweinehirt
  • Das Wasser des Lebens

Eine tolle Sammlung neuer Märchenfilme bekannt aus der TV-Serie "Sechs auf einen Streich". Sichern Sie sich jetzt diese DVD-Box und haben Sie gemütliche Film-Abende mit der ganzen Familie!

preview of episodenmehr

Prinz Himmelblau und Fee Lupine

Die Königin will, dass ihr Sohn Prinz Himmelblau eine Prinzessin aus gutem Hause heiratet. Hübsch soll sie sein, begütert, unkompliziert... und auf keinen Fall soll sie über magische Kräfte verfügen. Doch Prinz Himmelblau will seine Braut selbst aussuchen und reitet mit seinem Knappen Fred los.

Schon bald trifft er auf die entzückende Fee Lupine mit ihrem Pony Alfonse und ihrer Schwester Elli, die im Lager der Feen mitten im Königreich lebt. Auch Lupine ist angetan von dem Unbekannten.

Die Königin hat vom Schloss aus das Zusammentreffen mit einem magischen Fernglas beobachtet und ist entsetzt. Aufgerechnet auf eine Fee hat Himmelblau ein Auge geworfen. Dabei hasst die Königin magische Wesen aus tiefstem Herzen!
Da die Zeit drängt und sie sich keinen besseren Rat weiß, lässt sie Confidante aus dem Turmverlies holen. Die Hexe sitzt seit zwei Jahren im Verlies, weil sie versucht hat, die Königin mit Hexenkunst vom Thron zu befördern. Sie soll nun verhindern, dass Himmelblau und Lupine sich verlieben.

Confidante, verkleidet als Krämerin, sucht Himmelblau und Lupine auf – und belegt sie mit einem doppelten Fluch: Ist der eine wunderschön, hat er einen schlechten Charakter, der andere dagegen ist an dem Tag hässlich, aber von reinem Herzen. Und so soll es wechseln, Tag für Tag. Was niemand weiß: Confidante plant insgeheim, selbst Himmelblaus Frau zu werden und die Macht im Königreich an sich zu reißen.

Zunächst scheint Confidantes finsterer Plan aufzugehen. Himmelblau und Lupine  haben schwer zu kämpfen mit dem Fluch, sie erkennen sich in ihrer jeweils verfluchten Form nicht wieder,  sie können sich nicht leiden, besorgt beäugt von Elli und Fred.
Doch am Ende kann ihre Liebe den Fluch besiegen – mit ein wenig Hilfe von Pony Alfonse und der geballten guten Macht aller Feen beim nächtlichen Showdown mit der Hexe im Feenwald.

Der Schweinehirt

Das Königreich Lichterwald steht vor dem finanziellen Ruin und nur eine reiche Hochzeit von Prinz Augustin kann Schlimmeres verhindern. Als seine Mutter keine Ruhe gibt, beschließt Augustin, dass er sich die Kaisertochter zur Frau nimmt. Um sie für sich zu gewinnen, nimmt Prinz Augustin das Wertvollste mit, dass sein Land noch hat: eine Nachtigall, die alle Lieder singen kann und eine Rose, die mit ihrem einzigartigen Duft alle Sorgen verfliegen lässt. Doch die schöne Kaisertochter Victoria steht nur auf künstlichen Tand und lässt Prinz Augustin abblitzen. So leicht gibt Augustin aber nicht auf. Er heuert als Schweinehirt am Kaiserhof an und versucht, mit anderen Geschenken das Herz der Prinzessin zu erobern. Dazu besucht er den Trödelladen von Schief und Krumm und tauscht dort Nachtigall und Rose gegen einen Topf, der zugleich Seifenblasen produziert und eine wundersame Ratsche ein.

Beide Dinge begeistern die Prinzessin und sie will sie unbedingt haben. Der Schweinehirt verlangt dafür erst 10 und dann 100 Küsse. Widerwillig lässt sich Victoria auf den ungewöhnlichen Tauschhandel ein. Aus anfänglich kurzen Küssen werden nach und nach leidenschaftliche. Parallel sucht der Kaiser für seine Tochter einen geeigneten Mann. Es soll der reiche Prinz Ferdinand sein. Auf einem Maskenball soll die anstehende Hochzeit verkündet werden. Das will der Schweinehirt unbedingt verhindern und schleicht sich, gemeinsam mit Schief und Krumm, auf den Maskenball. Als ihre Tarnung auffliegt, wird Augustin des Hofes verwiesen. Gebeutelt kehrt er zurück zu seiner Mutter.  Die hat schon geahnt, dass ihr Sohn keinen Erfolg haben wird und eine andere Prinzessin für ihn als Braut ausgewählt.

Doch Victoria kann ihren Schweinehirt nicht vergessen und beschließt, ihr pompöses aber emotionsloses Leben gegen ein freies Leben als Schweinehirtin einzutauschen. Wieder müssen Schief und Krumm helfen. Doch wird Victoria es noch rechtzeitig an den Hof von Prinz Augustin schaffen? Dort hat die Hochzeitszeremonie schon begonnen.

Das Wasser des Lebens

König Ansgar will einen seiner beiden Söhne zu seinem Nachfolger ernennen. Lennard, der jüngere, ist klug und hat ein gutes Herz. Sein Bruder Falk ist machtbewusst und kämpferisch. Viel Zeit bleibt dem König nicht, denn er ist sterbenskrank. Nur das Wasser des Lebens kann ihn vielleicht noch heilen. Lennard ist bereit sich auf den Weg zu machen. Aber Falk hält ihn für ungeeignet, das Abenteuer zu überstehen. Überzeugt davon, dass ihm der Thron zusteht, hofft er, sein Vater macht ihn zum König, wenn er das Wasser findet.

 
Aber Falk verirrt sich im Wald. Dort trifft er auf Salwa. Überheblich ignoriert Falk die geheimnisvolle Frau und reitet weiter. Doch dabei stürzt er in eine Schlucht. Gegen den Willen des Vaters bricht Lennard auf, um Falk und das heilende Wasser zu finden. Er trifft auch auf Salwa, aber behandelt sie großzügig und sie weist ihm den Weg zum Schloss, in dem er das Wassers des Lebens findet. Doch das Schloss ist verflucht und die heilende Wasserquelle versiegt. Im Schloss findet er die schlafende Prinzessin Friederike. Er küsst sie wach und gemeinsam lösen sie den Fluch. Doch um das Schloss zu verlassen, muss Lennard Friederike zunächst zurücklassen. Auf dem Heimweg findet Lennard den verwundeten Falk und heilt ihn mit dem Wasser. Dieser tauscht jedoch das Wasser des Lebens heimlich aus.


Zurück im elterlichen Schlosst gibt Lennard ahnungslos seinem Vater das falsche Wasser zu trinken und dem König geht es schlechter. Nun gibt Falk dem König das echte Wasser des Lebens zu trinken. Aus Dankbarkeit will ihn sein Vater zum Nachfolger ernennen. Aber Lennard durchschaut ihn. Doch Falk überzeugt den König, Lennard wolle ihn und den König ermorden. Der Jäger soll daher Lennard töten. Aber er täuscht den Mord nur vor und lässt Lennard fliehen. Inzwischen hat Friederike sich aufgemacht, um Lennard zu finden. Bei der Krönungsfeier gibt sie sich zu erkennen und berichtet von Lennards Heldentaten. König Ansgar, untröstlich im Glauben Lennard sei tot, verurteilt Falk zum Tode. Jetzt gibt sich auch Lennard zu erkennen. Sein Vater macht ihn zum König und er wird Friederike heiraten. Salwa ist zufrieden: das Wasser des Lebens sprudelt, eine selbstbewusste, kluge Frau und ein erwachsen gewordener, gerechter König werden das Reich in die Zukunft führen: diesmal hat das Gute gesiegt.    

preview of episodenmehr
  • Laufzeit: ca. 180 Minuten
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: ab 0 Jahren
  • Produktionsjahr: 2017
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Märchen